Bettnässen bei Kinder und Erwachsenen

Nächtliches Bettnässen und tägliches Bettnässen gehören zu der unkontrollierten Harnentleerung.
Als Einnässen wird unkontrollierte Harnentleerung tagsüber oder nachts bei Kinder ab dem 5. Lebensjahr
bezeichnet.Nächtliches Bettnässen beim Erwachsenen hat psychosomatisch bedingte Inkontinenzform der Enuresis
oder eine Form des Pinkels.

Der Begriff Bettnässen (Enuresis bzw. Enuresis nocturna) bedeutet eine unwillkürliche und vollständige
Blasenentleerung und passiert häufiger bei den Frauen. Wenn solche Symptome auftreten, haben sie
wichtige Funktion zum Überleben betroffener Personen. In der Biologie ist es wichtig die Urinieren -
Fähigkeit, zu beherrschen, damit man eigene Reviergrenzen markieren kann.
Wenn solche Tiere wie die Hunde, Katzen auf eigenem Gebiet pinkeln, zeigen sie anderen Individuen,wo
ihr Haus gibt. Das Urinieren geschieht bei Vierbeinen auch, um das eigene Revier durch Harnmenge
besser zu markieren, wenn sie miteinander kämpfen.

Die Konflikte mit niedriger Intensität verursachen nur eine Blasenentzündung. Eine Blasenentzündung ist
die Heilungsphase eines Reviermarkierungskonflikts.
In der aktiven Phase des Konflikts ulceriert das Plattenepithel, was nicht schmerzt und unauffällig
verläuft. Der Sinn ist wie immer beim Plattenepithel die ulcerative Erweiterung. Hier im Speziellen, um
das Revier leichter markieren zu können.

Schauen wir eine aktive Phase des Konflikts genauer in konkreter Situation an. Warum braucht eine Frau,
ein Mann, Kind besser eigenen Revier zu markieren?
Wer ist ein Eindringling auf seinem Revier? Der Bruder, der geboren wird oder jemand anderes?
Seit wann macht das Kind ins Bett? Seit wann hat das Kind den Regierungskonflikts gelöst? Was ist
damals in der Familie passiert? Hat das Kind Angst um seine/vor seiner Mutter? Hat die Mutter Angst vor
dem Vater? Wenn die Mutter tatsächlich Angst vor dem Vater hat, was steckt dahinter?
In der Regeln finden wir solche Personen in der Familiengeschichte, vor denen die Familienmitglieder
aus Angst gepinkelt haben. Was ist in der Nacht bei den Omas, Urgroßomas passiert? Ist die Gefahr von
draußen oder innen gekommen?Symbolisch gesehen, ein Kind beim Bettnässen verschüttet Wasser um sich herum (Wasser symbolisiert
seine Mutter). Das Kind möchte sich vor ungewollten Berührung beschützen.

Bettnässen bei Erwachsenen

Wovor hat ein Erwachsene die Angst? Was erlebt er?Wo, in welcher Beziehung ist es schwierig eigenen intellektuellen, psychologischen, biologischen Revier zu markieren?. Wo spritzt Person ihres Gebiets übertrieben?.
Was passiert in der Partnerschaft?. Wer dominiert Dich in der Berufssituation?
In der Familiengeschichte kann man solche Geschichte finden, dass Pinkeln jemanden das Leben gerettet
hat. Zum Beispiel, Großoma einer Frau wurde von der Militär zu naheliegendem Dorf eskortiert. Die Frau
war unbewusst, wohin sie eskortiert wurde, wolle im Wald pinkeln. Während des Pinkelns ist sie
geflohen, was ihr Leben gerettet hat. Die Frau ist später nach Hause zurückgekommen, der Militärpolizist
tat so, als ob er diese Frau nicht sehen würde. Dieses Ereignis, die Vermeidung des Todes wurde in ihrer
DNA gespeichert . Die Enkelin erwähnter Frau
ist immer inkontinent, wenn sie sich bedroht fühlt, als ob sie in eine Falle geraten würde.

Die Enkelin pinkelt immer vor der Reise, wenn sie „ums Überleben“ kämpft.
Das Bettnässen erscheint häufiger bei den Kindern, die in solche Familien geboren sind, wo grosse
Strenge, kein Einverständnis des Kindes mit dem Vater gabt. Das Kind hat Angst vor seinem Vater, muss
sein Gebiet stärker mit Harn markieren. Wenn Vaterfigur eine Autoritätsperson für seinen Sohn ist und
zusätzlich das Kind/ sein Verhalten auslacht, fühlt sich das Kind doppelt verletzt. Dann die Würde, die
Verstärkung der Grenzen des Kindes wird lächerlich gemacht, verurteilt, verspottet.
Für die Erwachsenen könnte unbekannt sein, warum jemand in die Hose gepinkelt hat aber sein Gehirn,
sein Körper erkennt den richtigen Grund.
Bei den Problemen mit dem Bettnässen sollte man folgende Themen anschauen:
- häusliche Gewalt; Schreie; viel Geschrei; Befehlen; Erwartungen, dass Kind sich den Eltern unterordnen
wird; nach dem Alkoholkonsum das Kind schlagen; der Zeuge/Opfer von sexueller Gewalt.
Bei wiederkehrenden, schmerzhaften Symptomen des Bettnässen-es suchen Sie nach dem Kontakt mit
den Therapeuten in der Aditus Praxis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.